Willy Brandt: Erinnerungen

Willy Brandt erzählt in seiner Autobiografie nicht nur den Verlauf seines Lebens, sondern zugleich einen Großteil der Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert. Brandt nahm hier als Politiker im Prinzip seit der Gründung der BRD aktiv teil, sei es als Bürgermeister von Berlin, als Bundesaußenminister oder Bundeskanzler. Egal, ob Mauerbau, sozialliberale Ära oder Deutsche Wiedervereinigung - Brandt kann immer mit dem Blick aus der ersten Reihe erzählen. Spannend zu lesen ist auch das Kapitel über die Emigration; heute kaum vorstellbar, dass sich Sozialdemokraten wegen und für ihre Überzeugungen im Ausland verstecken mussten!
Nicht zu vergessen ist dabei, dass solche res gestae immer mit Vorsicht zu genießen sind. Ob Brandt immer bei der Wahrheit bleibt oder ob er auf Auslassungen setzt - wer weiß?